Pflegegrade

Wozu brauche ich einen Pflegegrad?

Die Einteilung in einen Pflegegrad ist wichtig für die Bewilligung von Leistungen der Pflegeversicherung. Es gibt fünf Pflegegrade (1 -5), in die Pflegebedürftige entsprechend ihres Hilfebedarfs eingeteilt werden und die maßgeblich für die Höhe der Pflegegelder von der Pflegekasse sind. 

Um Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen zu können, muss ein Hilfs- und Pflegebedarf vorliegen und ein Antrag auf Leistungen bei der Pflegekasse gestellt werden.

Wie bekomme ich einen Pflegegrad?

Der Antrag auf Leistungen der Pflegeversicherung muss vom Pflegebedürftigen bei der für ihn zuständigen Pflegekasse gestellt werden. Die zuständige Pflegekasse ist immer bei der Krankenversicherung organisiert, bei der der Pflegebedürftige krankenversichert ist. Das gilt für alle gesetzlichen Krankenkassen wie auch für die privaten Krankenversicherungen.

Pflegegrad 1

12,5 bis unter 27 Punkte

geringe Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

 

Pflegegrad 2

27 bis unter 47,5 Punkte

erhebliche Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

 

Pflegegrad 3

47,5 bis unter 70 Punkte

schwere Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

 

Pflegegrad 4

70 bis unter 90 Punkte

schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit

 

Pflegegrad 5

90 bis unter 100 Punkte

schwerste Beeinträchtigung der Selbstständigkeit mit besonderen

Anforderungen an die pflegerische Versorgung

Die folgenden sechs Bereiche werden im Neuen Begutachtungsassessment (NBA) bewertet:

1) Mobilität
Ist die Person in der Lage, ohne Unterstützung eine Körperhaltung einzunehmen oder zu wechseln und sich fortzubewegen?

2) Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
Ist die Person noch in der Lage, Dinge, Orte oder Personen zu erkennen? Kann sie sich an einem Gespräch beteiligen und an bestimmte Ereignisse erinnern?

3) Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
Verhält sich die Person aggressiv oder hat sie andere auffällige Verhaltensweisen?

4) Selbstversorgung
Kann die begutachtete Person noch selbst essen und trinken, sich selbst ankleiden und ohne Hilfe auf die Toilette gehen?

5) Umgang mit krankheits-/therapiebedingten Anforderungen
Wie viel Unterstützung benötigt die begutachtete Person im Bereich der krankheitsbedingten Anforderungen? Kann sie selbst Medikamente einnehmen, Blutzucker messen oder Verbände wechseln?

6) Gestaltung des Alltagslebens und soziale Kontakte
Kann die Person ihren Tagesablauf noch selbstständig gestalten?

Ist sie in der Lage, mit Personen aus dem direkten Umfeld zu interagieren?

Tel: 09659-9329770

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
  • YouTube Social Icon

© 2018 by Pflegedienst Johanna